Die neuen Hochentaster Tests online abrufbar

Die neuen Hochentaster Tests online abrufbar

Press Release (ePRNews.com) - COLOGNE, Germany - Apr 12, 2017 - Mit einer gewöhnlichen Kettensäge kann man oft nicht gefahrlos Äste von Bäumen oder hohen Sträuchern im Garten entfernen, weil beim Arbeiten mit diesem Gerät ein sicherer Stand auf jeden Fall nötig ist, der allerdings lediglich auf dem Boden garantiert wird. Als ideale Lösung hierfür gibt es den Hochentaster. Er sorgt für die optimale Power und einen sicheren Stand, damit ebenso dickere Äste ohne Probleme geschnitten werden können. Im Prinzip handelt es sich beim Hochentaster um eine kleine Kettensäge, die einen Teleskopstiel enthält. Durch diesen wird ermöglicht, Äste ebenso in großen Höhen komfortabel vom Boden aus entsprechend zu bearbeiten. Er ist bis zu drei Meter lang und wird mithilfe einer Teleskopstange oder eben einer jeweiligen Verlängerung auf die notwendige Höhe gebracht. Zudem verfügt dieses Gerät über einen bequemen Tragegurt, welcher die sichere Bedienung des Hochentasters erleichtert. Wichtig ist, dass der Tragegurt längenverstellbar ist, damit dieser optimal auf den Nutzer eingestellt werden kann. Manche Ausführungen enthalten ebenso einen bequemen Hüftgurt. Somit kann das ganze Gewicht des Gartengeräts auf der Hüfte entsprechend abgestützt werden. Wegen der Schwerkraft, des Arbeitsgewichtes und der Kettengeschwindigkeit braucht man keine zusätzliche Kraft, um ebenso dickere Äste mühelos zu schneiden.
Weitere Informationen sind auf http://hochentaster-test.de abrufbar.

Wichtige Features und technische Eigenschaften
Vor der Anschaffung eines Hochentasters ist es sinnvoll, sich mit den folgenden Ausstattungsmerkmalen zu beschäftigen.

Kettengeschwindigkeit
Die Angabe der Kettengeschwindigkeit erfolgt in Meter pro Sekunde. Mit diesem Wert wird beschrieben, wie rasch die Kette sich bewegt. Bei einem Hochentaster, der mit Akkus betrieben wird, ist die Kettengeschwindigkeit oft ein bisschen geringer im Gegensatz zu den anderen Antriebsarten. Allerdings sagt das nicht über die entsprechende Schnittleistung aus, sondern nur, dass es ein bisschen mehr Zeit braucht, bis sich diese Kette durch das Material arbeitet, das man bearbeitet.

Schwertlänge
Bei Hochtastern beträgt diese etwa zwischen 20 und 25 Zentimeter. Sie ist damit viel kürzer im Vergleich zu einer gewöhnlichen Kettensäge. Diese Länge genügt allerdings für die Gartenarbeit völlig, weil lediglich vereinzelte Äste zu entfernen und keineswegs ganze Bäume zu fällen sind.

Arbeitshöhe
Diese hängt von der Gestängeart ab. Die beste Variante ist Teleskopstange, die stufenlos einstellbar ist. So ist es möglich, die ideale Arbeitshöhe bequem zu wählen, was kräftesparendes Arbeiten möglich macht. Eine andere Option ist die starre Verlängerung, die auch bei der Arbeitshöhe eine Erweiterung gewährleistet.

Kettenschmierung
Die automatische Kettenschmierung zahlreicher Hochentaster ist eine enorme Arbeitserleichterung. Selbstverständlich ist stets noch im Behälter auf ausreichenden Ölstand zu achten. Allerdings wird die Kette automatisch mit entsprechendem Öl geschmiert, was insbesondere bei der Arbeit auf Distanz vorteilhaft ist.

90 Grad drehbarer Werkzeugkopf
Durch diesen 90 Grad drehbaren Aufsatz sind Horizontalschnitte mit einem akkubetriebenen Hochentaster problemlos möglich. Das erleichtert es, auf jeweilige Arbeitssituationen flexibel zu reagieren.

Schneidwinkelverstellung des Schneidkopfes
Zur Erreichung idealer Arbeitsergebnisse ist es von Vorteil, wenn der Schneidkopf verstellbar ist. Weil alle Äste verschiedenartig gewachsen sind, können die umfassenden Einstellmöglichkeiten das Arbeiten deutlich vereinfachen.

Verschiedene Antriebe
Hochentaster sind mit Benzin- oder mit Elektromotorantrieben erhältlich. Inzwischen werden ebenso leistungsstarke Akkugeräte angeboten, die dem Nutzer das Arbeiten erleichtern. Bei benzinbetriebenen Versionen ist kein Kabel im Weg. Trotz allem wird ein langer Arbeitseinsatz garantiert. Allerdings sind Benzin-Geräte im Normalfall lauter und schwerer im Gegensatz zu elektro- oder akkubetriebenen Ausführungen. Elektro-Hochentaster sind leichter und leiser im Vergleich zu den benzinbetriebenen Gartengeräten. Allerdings ist man mit dem nötigen Kabel ortsgebunden. Weiterhin ist darauf zu achten, dass das Kabel vor Beschädigungen geschützt wird. Das Beste dieser oben erwähnten Versionen vereint der akkubetriebene Hochentaster. Er ist ortsunabhängig verwendbar, handlich, leicht und zudem viel leiser im Gegensatz zum Benzin-Modell.

Source : hochentaster-test.de
SHARE :  
Business Info :
hochentaster-test.de

You may also like this  

Tags : Garden

Login

Or using ePRNews Account

Don't have an account ? Sign Up

Register New Account

Or Signup using Email

Already have an account ? Login

Reset Password

Already have an account ? Login

DISCLAIMER

If you have any concerns regarding this press release, please contact the Author / Media Contact / Business of this press release. ePRNews is not resposible for the accuracy of the news posted and do not endorse, support any product/ services/ business mentioned and hereby disclaims any content contained in this press release.